»Dinner before Christmas« im Vindobona Wien

  • Kritiken
  • 3 mins read
Dinner before Christmas 2023
Foto: ts.pictureworld

Hochwertige musikalische Darbietungen mit exquisiten Menüs zu kombinieren hat im Vindobona mittlerweile Tradition – das Konzept des »Culinaricals« geht im Jänner 2024 bereits in die siebte Runde. Für die Adventzeit hat man das Setting mit Erfolg angepasst.

»Dinner before Christmas« feierte am 30. November umjubelte Premiere. Sabrina Seibert, Sarah Zippusch, Maximilian Vogel und Konstantin Zander führten unter der musikalischen Leitung von Andreas Brencic am Klavier durch einen besinnlich-beschwingten vorweihnachtlichen Abend, der bereits im Eingangsbereich begann. Liebevoll geschmückte Präsente, opulente Kerzenleuchter und überdimensionale Schleifen gepaart mit festlich gedeckten Tischen und entspannter Atmosphäre ließen umgehend darauf schließen, was an diesem Abend zu erwarten war. Die Gäste erwartete ein 3-Gänge-Menü aus einer Sellerie-Apfel-Suppe, Lachsfilet auf Pilz-Trüffel-Risotto (wahlweise gegrillter Ziegenkäse) und einer Lebkuchenmousse in Tartellettes.

Dinner before Christmas 2023
Foto: ts.pictureworld

Zwischen jedem Gang wurde eine musikalische Performance dargeboten, die sich bei dieser Ausgabe nicht ausschließlich auf den Gesang beschränkte. Geladen war diesmal mit Marlies und Walter Holecek auch das »Duo Aquarius«, zwei Artisten, die auf dem Trapez und einem mit LED-Lampen beleuchteten Halbmond beeindruckende Stunts vorführten – ob komödiantisch als Weihnachtself zu ›Christmas Town‹ (Maximilian Vogel) oder dramatisch zu ›Lass jetzt los‹ aus »Die Eiskönigin« (Sarah Zippusch).

Die vier Protagonisten verzauberten das Publikum mit kraftvollen Stimmen, ausdrucksstarken Performances und einem gelungenen Staging (Regie: Rita Sereinig) und nahmen es mit auf eine Reise durch die bekanntesten Weihnachtslieder von ›Winter Wonderland‹, ›Have Yourself a Merry Little Christmas‹ oder ›Last Christmas‹ über ›Mary’s Boychild‹ und ›Little Drummer Boy‹ bis hin zu einem Medley aus deutschen Liedern wie ›Oh Tannenbaum‹ und ›Ihr Kinderlein kommet‹. Begleitet wurden die Darbietungen von stimmungsvollen weihnachtlichen Projektionen, bestehend aus Schneelandschaften oder knisterndem Kaminfeuer.

Dinner before Christmas 2023
Foto: ts.pictureworld

Zwischen den gesanglichen Einlagen nahmen jeweils Konstantin Zander und Maximilian Vogel Platz auf einem gemütlichen Ohrensessel neben einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum und trugen skurrile Weihnachtsgeschichten mit Witz, aber auch Tiefe, vor. Die abwechslungsreiche Gestaltung der Show mit einer Mischung aus Lesung, Konzert und Zirkusshow unterschied sie von den klassischen »Culinarical«-Inszenierungen und trug wesentlich zum wohlig-weihnachtlichen Feeling bei.

Wer dem Stress und der Hektik so kurz vor dem 24. Dezember für wenige Stunden entfliehen möchte, ist bei »Dinner before Christmas« im Vindobona am richtigen Ort. Ein paar Chancen gibt es noch: Gespielt wird am 13., 15. und 16. Dezember. Start ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass und Vorspeise gibt es ab 18.30 Uhr. Mehr Infos und Tickets auf www.vindobona.wien

 
 
 
 
 
×
×

Warenkorb